Mit Instagram Nebeneinkommen aufbauen oder Umsätze generieren

Nebeneinkommen mit Instagram aufbauen und sogar 100.000 € pro Post und mehr verdienen?

Ja, das ist möglich. Jedoch ist zumindest das zweite im Regelfall nur für die absoluten Promis mit Millionen von Fans erreichbar.

Ist es aber auch für uns Normalsterbliche und Unternehmen möglich über das soziale Netzwerk Instagram Geld zu verdienen?

Wie das geht möchte ich in diesem Artikel nachgehen.

Hierzu möchte ich zwei Perspektiven nutzen und zwar die einer Person, welche nebenbei mit Instagram etwas Geld verdienen will und Unternehmen sowie Selbstständige, welche Ihre Umsätze erhöhen wollen.

Starten wir nun mit der grundsätzlichen Frage:

Nebeneinkommen und Umsatz mit Gramstar

Wie kann ich mit Instagram Geld verdienen?

Viele glauben, dass man mehrere tausend oder zehntausende Follower auf Instagram braucht um überhaupt ein paar Euro mit Instagram verdienen zu können.

Dies sehe ich anders. Wenn Du Deine passende Zielgruppe aufgebaut, stetig Mehrwerte geliefert und wahre Verbindungen geschaffen hast, ist es möglich bereits mit ein paar 100 Followern Umsätze zu machen.

Ich selbst habe Accounts mit denen ich bereits mit gerade einmal 200 Followern Provisionen verdiene.

Ausschlaggebend ist hier die passende Zielgruppe und vor allem der Mehrwert den Du gibst.

Wie läuft aber nun das Geld verdienen genau ab?

Dies hängt davon ab, wie DU Deine Seite aufbaust.

Hast Du ein lokales Unternehmen, dann dreht sich alles um Informationen rund um Dein Geschäft. Du gibst Tipps, Tricks und Infos.

Alle paar Posts lädst Du dann Deine Kontakte ein, gibst Sonderangebote oder machst spezielle Events nur für Deine Instagram Community.

Hauptsächlich geht es darum, dass Du lokal bekannt wirst und als großartiges Unternehmen wahrgenommen wirst.

Dazu ist es auch nötig, das Du auf anderen lokalen Seiten aktiv bist. Und das nicht nur mal ab und zu sondern möglichst täglich.

Wenn es Dir darum geht ein Nebeneinkommen aufzubauen dann gibt es jetzt ein paar Tipps für Dich.

Nebeneinkommen mit Instagram aufbauen

Um ein Nebeneinkommen mit Instagram aufzubauen gibt es ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten. Persönlich würde ich Dir empfehlen mit einer Nischenseite auf Instagram zu starten. Hier postest Du dann regelmäßig Infos, Tipps, Videos und tolle Bilder rund um Dein Thema.

Sobald Du um die 100 Follower hast (die möglichst auch regelmäßig liken und kommentieren) beginnst Du damit Produkte, Kurse und Dienstleistungen zu empfehlen.

Diese Empfehlungen laufen über sogenannte Partnerprogramme (Affiliate Marketing). Sobald ein Kunde über Deinen Link ein Produkt oder einen Onlinekurs kauft bekommst Du dafür eine Provision.

Diese kann von einigen Cent bis hin zu mehreren hundert Euro pro Vermittlung ausfallen.

Zu Beginn solltest Du aber nicht versuchen gleich die ganz großen Programme zu bewerben.

Wichtiger finde ich, den ersten Euro über diese Art des Geldverdienens zu machen.

Wichtig ist mir, dass Du Dich klar darauf vorbereitest, dass es auch mit Instagram nicht über Nacht und auch nicht ohne harte Arbeit geht Geld zu verdienen.

Langfristig dranbleiben und diszipliniert daran zu arbeiten sind die wichtigsten Kriterien für Deinen Erfolg.

Instagram Marketing auf der Überholspur



Um mit Instagram möglichst schnell durchzustarten gibt es einen Erfolgstipp, den ich Dir nicht vorenthalten möchte:

Nutze die Strategien der Erfolgreichen

Ein Programm was ich für Einsteiger von Herzen empfehlen kann ist die Gramstar Community von Leon.

Für den Preis von ein paar Tassen Kaffee hat er in seinem Kurs ein Schritt für Schritt Programm entwickelt mit dem man schnell in die Umsetzung und zu ersten Erfolgen sowie Umsätzen auf Instagram kommt.

Aktuell haut er diesen Kurs für einen absoluten Schnäppchenpreis raus.

Hol Dir jetzt hier alle Infos zur Gramstar Community

Instagram funktioniert noch immer enorm gut um sich ein Nebeneinkommen aufzubauen und auch neue Kunden für das eigene Unternehmen zu gewinnen.

Wann startest Du?