Unternehmer/-in zu sein ist häufig hart.

Man sitzt an der Spitze des Unternehmens und schlussendlich treffen wir alle Entscheidungen.
Nicht umsonst sagt man auch „an der Spitze ist es einsam“.

 

Wenn Du Unternehmer/-in bist weißt Du sicher was ich meine.
Für viele ist es nicht untypisch jeden Tag 10-14 Stunden zu arbeiten (wenn nicht sogar mehr).

Da wird es schnell schwer alle anderen Belange unter einen Hut zu bringen…

Die eigene Gesundheit, Fitness, die Partnerschaft, Zeit für die Familie und Freunde.
Selbst das Thema Schlafen wird für einige zur Herausforderung, da die investierte Zeit genau geplant sein will.

Und hier fängt es an für einige dauerhaft problematisch zu werden.
Sie stellen die persönlichen Belange hinter die unternehmerischen und tun somit genau
das was sie eigentlich nicht wollen und sie auch nicht glücklich macht.

Kurzfristig, für den Abschluss einen Projektes oder in schwierigen geschäftlichen Phasen ist das sicherlich
durchaus mal vertretbar aber langfristig kann das zur Unzufriedenheit und auch zum eigenen Zusammenbruch führen.

Wenn Du diesen ungesunden „Teufelskreis“ durchbrechen willst bin ich hier für Dich und möchte Dir
mit diesem Artikel einige Tipps geben und Dir helfen Alternativen bzw. eine neue Sichtweise zu bekommen.

Ich sage nicht, dass es einfach ist aber mit einigen Tricks und Strategien kannst Du Dein Leben verbessern. Du musst nur wollen.

(1) Beweg Dich

3 Wege um im Unternehmeralltag nicht auszubrennen - Bewegung PowerRevolution

Als Personal Trainer der fast nur noch mit Unternehmer und Unternehmerinnen zusammenarbeitet und
auch als Fitnessunternehmer ist das natürlich mein Tipp Nummer eins. Das aber nicht weil ich ein durchgeknallter
Fitnessfreak bin, der von morgens bis abends Sport macht, jedes Gramm Nahrungsmittel abwiegt und
nichts anderes kenne als den Fitness-Lifestyle.

Nein! Training dient mir in erster Linie dazu um das Beste aus mir herauszuholen was möglich ist und
da weniger im Hinblick auf Fitness sondern allgemein im Leben. Und Bewegung ist da ein essenzieller Bestandteil.

Bewegung ist für uns absolut überlebenswichtig. Wenn Du nur noch im Büro ackerst, mit dem Auto von
Termin zu Termin fährst und abends völlig erschöpft auf die Couch fällst, dann wird Dein Körper Muskeln abbauen,
immer mehr Fett einlagern, muskuläre Dysbalancen sowie Schmerzen und Krankheiten entwickeln.

Weiterhin wirst Du durch Bewegung ein völlig neues Körpergefühl entwickeln. Du weißt doch selbst wie gut es sich anfühlt,
wenn Du mal raus aus dem Büro gehst Dich in der Natur bewegst und körperlich mal so richtig auspowerst.

Aber wie lässt sich Bewegung bzw. Training mit Deinem Zeitplan vereinbaren? Schließlich warten da ja zig Projekte und Termine?

Ganz einfach mit Prioritäten und praxistauglichen Lösungen.

Du musst Deine Gesundheit und Fitness zu einer Priorität machen, auch wenn Du die negativen Auswirkungen
einer vernachlässigten Gesundheit oft erst Jahre oder Jahrzehnte später „eiskalt serviert“ bekommst.

Praxistauglich meine ich dahingehend, dass es relativ wenig Sinn macht sich vorzunehmen 6 mal
die Woche zu trainieren, dazu vielleicht auch noch ins Fitnessstudio am anderen Ende der Stadt zu fahren
und pro Trainingseinheit um die 2-3h Zeit zu investieren.

Das ist schlichtweg für die meisten Unternehmer/-innen UNMÖGLICH.

Hier muss man clever sein und Wege finden die es Dir einfach machen das Training umzusetzen.

Du wirst erstaunt sein mit wie wenig Zeitaufwand Du Deinen Körper trainieren kannst. Auch sind hierfür nicht Unmengen
an Fitnessgeräten notwendig.

Für ein Basisprogramm und selbst anspruchsvolle Trainingseinheiten reicht häufig der eigene Körper aus.

Somit hast Du ab sofort also auch keine Ausreden mehr, wenn Du auf Dienstreise bist. Trainieren kannst Du überall.
Ein Hotelzimmer oder auch der Stadtpark um die Ecke reicht!

Da ich selbst auch zahlreiche Projekte habe und wie bereits erwähnt nicht einer der typischen Fitnessfreaks bin
die nur damit beschäftigt sind zu trainieren und Trainingsfotos von sich im Internet zu platzieren ist meine Zeit
die ich rein für das Training investieren will auch recht knapp.

Persönlich bewege ich mich täglich aber da mit Fokus auf meinen Zeiteinsatz.

Je nachdem was genau ich trainiere investiere ich 25-45 Minuten in den Großteil meiner Trainingseinheiten.
Davon sind häufig 2 Laufeinheiten pro Woche integriert.

Zugegeben ich habe Dir gegenüber einen rieseigen Vorteil, denn 2-3x pro Woche habe ich 1zu1 Klienten
mit denen ich laufen gehe (also zusätzlich nochmal 120-180 Minuten pro Woche). Somit verdiene ich Geld während
ich etwas für meine eigene Fitness und Gesundheit mache #ilovemyjob.

Aber auch ohne diesen Luxus ist es Dir möglich Bewegung in Deinen Alltag zu integrieren.
Fange mit 3x 15 Minuten pro Wochen an, wenn Du bisher noch nicht trainierst.
Nutze einfache Basisübungen wie z.B.: Kniebeuge, Liegestütz, Hampelmänner, Dips, Rückenstrecken in Bauchlage…

Mach es Dir zu Beginn einfach um eine Routine zu entwickeln und steigere Stück für Stück die Intensität und Dauer.

(2) Hol Dir genug Schlaf

 

 

Ja, ich weiß dies klingt so kontraproduktiv und zugegeben dieser Part ist derjenige,
der mir persönlich auch am schwersten fällt.

Ich liebe meine Arbeit und arbeite auch gerne wie besessen an neuen Projekten.
Gerade abends nach dem die Kinder im Bett sind und auch die abendliche Zeit mit meiner Frau stattgefunden hat
bin ich noch lange nicht bereit mich genüsslich ins Bett zu legen und meine 7-8 Stunden zu schlafen.

Gerade die späten Abendstunden sind die Zeit wo ich am besten lernen und kreativ sein kann.

Ich habe dann so eine Phase, wo Denkprozesse viel schneller laufen und die Ideen nur so sprudeln (vielleicht geht es Dir da ähnlich).

Nun ist es aber so, dass meine Frau häufig Frühdienst hat.

Das bedeutet ich hab morgens „Kinderdienst“ mit Frühstück machen, Kinder wecken, liebevoll durch den Morgen begleiten,
in die Schule und in den Kindergarten bringen.

Somit muss ich spätestens 5.15 Uhr auf der Matte stehen um alles vorzubereiten und auch nicht gleich
unnötigen Stress am Morgen zu haben.

War ich nun den Abend davor in meiner kreativen Phase (was gerne mal in 70-90% der Tage der Fall ist),
dann ist es recht offensichtlich, dass die Schlafdauer bei weitem nicht ausreicht.

Du siehst also, auch bei mir läuft es absolut nicht perfekt.

Ich bin ein Mensch, habe meine Stärken und Schwächen. Aber ich bin mir dessen bewusst und arbeite Stück für Stück daran.


Gerade ziemlich passend- ich sitze hier es ist 05:53 am Morgen, ich bin seit 4:45 Uhr wach, schreibe an diesem Artikel hier und mache genau jetzt „Schreibstopp, da ich das Frühstück für die Jungs vorbereiten muss und nachdem sie in Schule und Kindergarten sind mit meinem ersten Personal Training des Tages beginne. Weiterschreiben werde ich dann gegen Mittag.


Warum ist nun das Thema Schlaf für Dich und mich als HIGH PERFORMER (ich versuche noch einer zu werden) so wichtig?

Wollen wir doch am liebsten alle Zeit die neben der Familienzeit und Hobbys noch übrig ist für unser Unternehmen nutzen.

Das wichtigste aus Unternehmersicht ist, dass Deine Produktivität darunter leidet, wenn Du nicht genügend schläfst.

Befinden wir uns ständig im Schlafmangel sinkt nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit sondern auch die geistige.

Weiterhin gefährden wir damit langfristig unsere Gesundheit. Neben einer Vielzahl von Problemen können
selbst Depressionen durch stetigen Schlafmangel ausgelöst werden.

Es ist also enorm wichtig auch als motivierter Unternehmer bzw. Unternehmerin darauf zu achten ausreichend
zu schlafen (ich weiß, das ist schwer).

Wie lange sollten wir nun schlafen?

Nun die Studienlage dazu ist vielschichtig aber es zeichnet sich ab, dass 7-9 Stunden pro Nacht Schlaf das Maß der Dinge ist.

Klaus Kieppe vom Möbelhaus Kieppe ist auch Spezialist zum Thema gesund schlafen,
in diesem Interview (was wir vor einiger Zeit gedreht haben) gibt er mir ein paar interessante Einblicke.

Hier nun meine Praxistipps für einen besseren Schlaf:

Werde zum Gewohnheitstier – gleichbleibende Schlafenszeiten
sind enorm wichtig um Deine biologische Uhr auf SCHLAF einzustellen.
Du solltest versuchen 7 Tage die Woche zur gleichen Zeit schlafen zugehen und auch aufzustehen.

Ja , selbst am Wochenende. Wenn Du generell ausreichend schläfst ist es auch am Wochenende nicht nötig
2 oder 3 Stunden länger zu schlafen als sonst.

Licht aus – Klar, dass Du nicht direkt unter dem Halogenstrahler schlafen solltest aber wusstest Du,
dass selbst das Licht Deines Radioweckers und sogar die StandBy Leuchte vom Radio einen negativen Einfluss
auf Deine Schlafqualität haben können?

Deshalb solltest Du im Schlafzimmer alle Lichtquellen loswerden. Dazu zählt auch der Fernseher und auch das Licht
von Straßenlaternen und ähnlichen.

Keine „Matscheibe“

Ein spezielles Thema sind noch die ganzen Bildschirme die es so gibt:

  • TV
  • Smartphone
  • Tablet
  • Laptop

All das sollte im Schlafzimmer nicht zu finden sein. Und ja, ich weiß, dass auch dieser Punkt für Dich eventuell sehr schwer
umzusetzen ist.

Falls Du abends gerne noch e-Mails checkst oder wie ich Videos mit Mehrwert
(meist Interviews, Unternehmerthemen, Marketing, ö.Ä.) schaust, dann solltest Du wissen,
dass Deine Schlafqualität auch darunter leidet, wenn Du 2 Stunden vor dem Schlafen auf den Bildschirm starrst.

Einerseits halten uns die Inhalte wach (Actionfilm mit Jason Statham) oder wir fangen im www an
auf Informationsjagd zu gehen. Nach dem gerade gelernten sehen wir noch ein Thema was uns interessiert
und dann dort noch dies und das und plötzlich ist es 2 Uhr morgens.

Ebenfalls sorgt die unnatürliche Lichtquelle dafür, dass unser Körper die Information
bekommt „es ist hell – also Tag – also schön wach bleiben“.

Alternativen können hier bestimmte Apps sein um besonders den Blauanteil im Licht zu reduzieren,
da dieser Hauptfaktor dafür ist, dass wir wach bleiben.

Einige Handys und Tablets haben hierfür bereits integrierte Night-Modi, welche dies automatisch tun.

Aber auch für den PC gibt es Apps wie zum Beispiel: https://justgetflux.com/

 

Deshalb sollten wir versuchen zu einer zuvor definierten Zeit alle Bildschirme auszustellen und möglichst
auch das Handy aus dem Schlafzimmer zu verbannen oder es zumindest auszustellen.

 

(3) Pflege Dein DREAM TEAM

3 Wege um im Unternehmeralltag nicht auszubrennen - Dream Team PowerRevolution

Als Unternehmer kann es schnell recht einsam werden. Gerade wenn wir unsere Ideen entwickeln,
von früh bis spät abends arbeiten neue Produktideen planen und die Firma voranbringen.

Schnell vergessen wir in solchen Phasen die Menschen um uns herum.
Und wir kommen dann häufig mit dem Argument „ich kann heute nicht mit Euch spielen, ich muss noch arbeiten“
oder wir verzichten auf ein Treffen mit den Freunden, weil noch so viel zu tun ist.

Ich verstehe das. Auch hier geht es mir nicht anders.

Es ist ein ständiger Balanceakt zwischen der Zeit für Familie, Freunde, eigene Interessen
sowie Sport und den Arbeiten die noch zu erledigen sind. Speziell als Einzelkämpfer oder Unternehmer
mit sehr kleinen Team immer wieder eine Herausforderung.

Hier müssen wir uns aber zwingen die eigenen Ansprüche zu überdenken.

Gerade als Personal Trainer der fast ausschließlich mit Unternehmern/ Unternehmerinnen zusammenarbeitet
erlebe ich immer wieder, das gerade ältere Klienten häufig an einem Punkt angelangt sind wo sie erkennen,
dass sie die letzten Jahre/ Jahrzehnte einiges falsch gemacht haben.

Sie haben Ihr Leben der Firma geopfert, sind im besten Fall finanziell gut situiert aber häufig bereuen Sie
genau das Verhalten, was sie zu diesem Punkt geführt hat. Sie bereuen, dass Sie Ihre Kinder nicht aufwachsen gesehen haben,
dass Sie Ihre Ehe/ Beziehung nicht so gelebt haben wie sie es gerne getan hätten, dass sie nicht mehr auf Ihre Gesundheit geachtet haben.

Manches lässt sich auch dann noch nachholen oder reparieren aber viele Dinge sind einfach unwiederbringlich verschwunden.

Du kannst die verlorene Zeit mit Deinen Kindern nicht nachholen, Du kannst häufig die gesundheitlichen Einschränkungen
nicht mehr rückgängig machen und in vielen Fällen auch die Beziehung nicht mehr reparieren.

 

Wir als Unternehmer/-innen brauchen unser DREAM TEAM um uns.
Es sollte die Basis sein um Großartiges in dieser Welt bewegen zu können.
Ein sicherer Hafen der uns auch bei stürmischer See Sicherheit gibt.
Menschen die für uns und wir für sie da sind egal was da kommt.

 

Das sind sie die 3 Wege um im Unternehmeralltag nicht auszubrennen

 

AN Dich als Unternehmer/-in

Ich bin stolz auf Dich, dass Du Deinen eigenen Weg gehst, das Du mehr erreichen willst,
dass Du Dinge erschaffen hast von denen andere nur träumen.

 

Achte auf Dich! Mach Dein Glück, Deine Gesundheit, Deine Motivation zur Nr. 1 Priorität in Deinem Leben.
Nur so kannst Du auch allen anderen mehr von dem geben was Du zu geben hast!

Dein Jens

 

P.S.: Dies sind natürlich nur grobe Ansätze um Deinen persönlichen Unternehmer Lifestyle zu entwickeln. Speziell in meinen Blog auf www.powerrevolution.de gebe ich Stück für Stück zu den einzelnen Bereichen im Unternehmeralltag weitere Tipps, teile meine Erfahrungen und Ideen. Schau einfach öfters vorbei und hol Dir die Informationen die Dir helfen.


Jens Kaßner
Jens Kaßner

Seit 2003 helfe ich Privatpersonen und Unternehmern/-innen dabei mit mehr Fitness, Motivation und Erfolg durch das Leben zu gehen. Gerade mit meinen Beiträgen möchte ich auch Dich unterstützen ein noch motivierteres, fitteres und erfolgreicheres Leben zu führen. Danke, dass Du hier bist.